November 2015 – Osterwaldgarten

november15 Stellt euch vor, man verabredet sich in München und jeder denkt vom anderen, er hätte reserviert. Vor Ort stellt man dann fest, dass dies niemand erledigt hat und auch alles überfüllt ist. So geht man auf die Suche nach spontanen Alternativen und testet mal eben den Osterwaldgarten nahe Englischen Garten, da dort noch ein Tisch zu haben war. Von außen typisch bayerisches Wirtshaus mit Biergarten – um diese Jahreszeit natürlich nur zum Rauchen. Drinnen dann auch gemütliche Wirtschaftsatmosphäre mit viel Deko und noch mehr Betrieb und großem störendem Fernseher. Die Bedienung tut leider nur so, als wäre sie bayerisch. Das Essen dann leider auch. Das war leider unterer Durchschnitt, macht aber zumindest satt. Dazu die falschen Biersorten und ein sehr stockender Service. Es soll aber nicht allzu schlecht klingen, denn man kann es dort schon aushalten, aber für uns dennoch ein Grund, es mit der Reservierung noch einmal beim ursprünglich angedachten Lokal zu probieren.